Projekte

Projekte

Informieren | Beraten | Schulen

"Typisch Alzheimer" - wie leicht sagt sich das, wenn ein Wort nicht gleich einfällt, die Brille verlegt oder eine Verabredung vergessen wurde.
Die Zahl der Menschen, die von demenziellen Erkrankungen betroffen sind, steigt. Unter Demenzerkrankungen leiden aktuell im Land Brandenburg ca. 63.000 Menschen, im Jahr 2025 werden es mehr als 75.000 sein. Zwei Drittel der Menschen mit Demenz werden zu Hause betreut. Für Familien führt dies zu großen Belastungen im Alltag.

Neben der Diagnose ist für ein Leben mit Demenz wichtig, sozial eingebunden zu sein, selber zu bestimmen und am Leben teilhaben zu können. Familien brauchen deshalb frühzeitige Unterstützung und Wissensvermittlung, wie beispielsweise der Alltag neu gestaltet werden kann und welche Angebote, in welcher Situation hilfreich wirken können.

Die Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. Selbsthilfe Demenz unterstützt mit ihren Selbsthilfeprojekten Menschen mit Demenz und ihre Angehörige. Gleichzeitig informiert sie alle Interessierten über Demenz und ein Leben mit dieser Erkrankung.




FRÜHE STÄRKUNG DER SELBSTHILFEFÄHIGKEIT - von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen

Ziele sind eine frühzeitige Stärkung und Erhalt der Selbsthilfepotenziale.
Das Projekt "Frühe Stärkung der Selbsthilfefähigkeit von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen" wird seit Juli 2020 aus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie gefördert. Projektbeschreibung >


Dazu gehören:

> Beratungsangebot INFOLINE - Selbsthilfe Demenz

Das telefonische Beratungsangebot bietet die Möglichkeit, vertrauliche Gespräche zu führen und bei Bedarf gemeinsam nach Lösungen zu suchen.
Infos zur INFOLINE - Selbsthilfe Demenz >

___________________


> Virtueller Stammtisch für Menschen mit beginnender Demenz (ViSta)
Immer am letzten Donnerstag im Monat von 17:30 bis 19:00 Uhr besteht die Möglichkeit zum Gespräch und Austausch über alltägliche Fragen und vieles mehr. Aktuelle Termine finden Sie hier >


___________________


> Seminar an 6 Terminen in Potsdam für jüngere Menschen mit beginnender Demenz bis 65 Jahre
Mit dem Seminar möchten wir jüngeren Menschen mit Demenz eine Möglichkeit bieten, über die Gefühle und Veränderungen zu sprechen, die die Diagnose Demenz mit sich bringt.
Termine und weitere Informationen im Flyer >

___________________


> Fragen und Antworten rund um eine beginnende Demenz!
Sie finden eine Reihe von Fragen, die häufig von Menschen mit (leichten) Gedächtnisproblemen oder einer beginnenden Demenz gestellt werden.
Leben mit Demenz - Wichtige Fragen und Antworten >



BETREUTE URLAUBE - für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Auszeit und Erholung für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen ermöglichen
"So viel, wie in diesen zehn Tagen hat meine Mutter schon seit zwei Jahren nicht erzählt."

Die neue Broschüre "Betreute Urlaube für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen - von der Idee zur Umsetzung" zeigt, wie solche Erlebnisse möglich werden.

Wenn Angehörige zum ersten Mal von einem Betreuten Urlaub hören, gibt es kaum Berührungsängste. Anders als andere Formen der Entlastung und Unterstützung trifft dieses Angebot genau ihre Bedürfnisse: mal wieder rauskommen, etwas anderes sehen, sich von dem anstrengenden Alltag erholen können und trotzdem den Erkrankten nicht allein lassen müssen. Betreute Urlaube bieten somit einen Einstieg in die Selbsthilfe und steigern die Bereitschaft, Hilfs- und Unterstützungsangebote anzunehmen.

Broschüre zum Download


Diese Broschüre, gefördert von der AOK Nordost, kann auch gegen Erstattung der Portokosten per Mail anmeldung@alzheimer-brandenburg.de bestellt werden.


___________________


> Gemeinsame Auszeiten schaffen - zwei Interviews:
Ein Interview mit einer Urlauberin >
Interview mit einer Projektverantwortlichen >

___________________


> Eine Übersicht über aktuelle Angebote finden sie auch bei der Deutschen Alzheimer Gesellschaft:
Urlaubsreisen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen >



AUF DEN PUNKT GEBRACHT - Online-Informationsveranstaltungen

Auf den Punkt gebracht: Online-Informationsveranstaltungen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen sowie Interessierte.
Digital und damit ortsunabhängig. Und eine Chance, Angehörige auf eine andere Art zu erreichen. Auch in Zeiten der Corona-Pandemie geeignet.

Aktuelle Termine finden Sie hier >



WANDERAUSSTELLUNG DEMENSCH - Alltagssituationen von Menschen mit Demenz

Motive aus der Demenschreihe des Cartoonisten Peter Gaymann.
Die Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. lädt ein sich dem Thema Demenz einmal anders zu nähern.




© Peter Gaymann www.demensch.gaymann.de, aus dem DEMENSCH Postkartenkalender.

> Zeigen Sie die Ausstellung bei sich vor Ort! Weitere Infos im Flyer >

Aktuelle Termine finden Sie hier >


Der Verein ist Träger oder Kooperationspartner dieser Projekte:

Strausberg
Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
Die Beratungsstelle unterstützt Menschen in Strausberg und Umgebung mit einem vielfältigen Angebot von Beratung, Alltagsentlastung bis hin zu Freizeitaktivitäten. In persönlichen Gesprächen werden individuelle Lösungen für Problemlagen vor Ort entwickelt. Zentrales Anliegen ist dabei immer, die Lebensqualität für alle Beteiligten aufrecht zu erhalten und Unterstützung zu organisieren, die zu den Menschen passt.

Weitere Infos >
Netzwerk Demenz Märkisch-Oderland >


Kompetenzzentrum Demenz
für das Land Brandenburg
Das Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg will Menschen mit Demenz und ihren Familien mit einer neuen Kultur des Helfens ein gutes Leben auch mit Demenz ermöglichen. Unsere Angebote richten sich an Betroffene Familien, die Zivilgesellschaft und unterschiedliche Berufsgruppen im Versorgungssystem. Das Kompetenzzentrum Demenz trägt damit einen Teil zur Beantwortung der Frage bei, wie wir in Brandenburg, das sehr stark von der demografischen Alterung betroffen ist, eine ausreichende soziale und pflegerische Unterstützung von Menschen mit Demenz gewährleisten können.

zur Website >


Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg
Die Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg (FAPIQ) ist eine tragende Säule der Brandenburger Pflegeoffensive, die 2015 gestartet ist. FAPIQ trägt dazu bei, Landkreise und kreisfreie Städte, Initiativen und Menschen vor Ort bei der Entwicklung und Realisierung alternsfreundlicher Lebensräume zu unterstützen. In diesem Zusammenhang bietet FAPIQ u.a. Beratung zu und Begleitung bei Projektideen und -umsetzungen an. Sie informiert und qualifiziert Akteure in verschiedenen Themenbereichen. Sie fördert Ideen, Erfahrungsaustausch und Vernetzung und stellt gute Praxisbeispiele zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. beteiligt sich die Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. Selbsthilfe Demenz als Kooperationspartner und bringt ihre Fachexpertise in den Bereichen Alltagsunterstützende Angebote sowie Altersgerechtes Wohnen und alternative Wohnformen ein.

zur Website >
Abschlussbericht der Modellprojektphase
2015-2019 >


Stellenausschreibung:
Themenfeldreferent (m/w/d)
für die "Angebote zur Unterstützung im Alltag nach § 45a SGB XI" >


Stellenausschreibung:
Projektassistenz (m/w/d)
für die Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg (FAPIQ) >



Eine Übersicht aller Projekte 2021 finden Sie hier als PDF>

Abgeschlossene Projekte

ESPRIT

"ESPRIT - Entlastung und Stärkung für Pflegebedürftige und Pflegende - Reisen im Tandem" In dem vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderten Projekte wird analysiert, welche Art von Urlaubsangebot dazu beiträgt, die Lebensqualität zu steigern und sich nachhaltig auf das Versorgungsarrangement auswirkt.

Abschlussbericht >


Spenden Alzheimer

Nur wenn wir viele sind, wird man uns hören.


Seitenanfang