Über uns Alzheimer-Brandenburg e.V.

Wir über uns

Die Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. wurde im Mai 1997 von einer Gruppe pflegender Angehöriger sowie Mitarbeiter/innen aus Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und ambulanten Pflegediensten gegründet.

Wir verstehen uns als zentrale Anlaufstelle zum Thema Alzheimer und andere Demenzerkrankungen in Brandenburg. Zu unseren Zielen gehört es, das Verständnis für Menschen mit Demenz zu fördern die Möglichkeiten der Krankheitsbewältigung zu verbessern und Entlastung für pflegende Angehörige zu schaffen. Dazu beraten wir und regen gesundheits-, pflege- und sozialpolitische Initiativen an.


Der Verein
Im Dezember 2016 gehörten ihm 188 ordentliche (natürliche und juristische) Mitglieder und 35 Fördermitglieder an. Der Verein ist der Landesverband Brandenburg der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz (www.deutsche-alzheimer.de) und Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband sowie im Landesseniorenrat (www.paritaet.org/brandenburg).

weitere Infos >
Flyer Mitgliedschaft >
Unsere Förderer >
Der Vorstand
Vorstandsmitglieder:
Prof. Dr. Eva-Maria Neumann,
1. Vorsitzende, Berlin/Cottbus
Christine Sander,
Stellvertr. Vorstandsvors., Potsdam
Jeanette Kritzel,
Stellvertr. Vorstandsvors., Potsdam
Annemarie Mannzen, Beisitzerin, Grabow
Dr. Hasso Klimitz, Beisitzer, Potsdam
Hartmut Watschke, Beisitzer, Pritzwalk
Mathias Wirtz, Beisitzer, Berlin

Satzung >
Jahresbericht 2016 >


Geschichte/Historie



Selbstdarstellung


Der Verein ist Träger oder Kooperationspartner von:

Kompetenzzentrum Demenz
Das Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg will Menschen mit Demenz und ihren Familien mit einer neuen Kultur des Helfens ein gutes Leben auch mit Demenz ermöglichen. Unsere Angebote richten sich an Betroffene Familien, die Zivilgesellschaft und unterschiedliche Berufsgruppen im Versorgungssystem. Das Kompetenzzentrum Demenz trägt damit einen Teil zur Beantwortung der Frage bei, wie wir in Brandenburg, das sehr stark von der demografischen Alterung betroffen ist, eine ausreichende soziale und pflegerische Unterstützung von Menschen mit Demenz gewährleisten können.

zur Website >

Fachstelle Altern und Pflege im Quartier (FAPIQ)
im Oktober 2015 wurde die "Fachstelle Altern und Pflege im Quartier" im Rahmen der Pflegeoffensive Brandenburg vom MASGF auf den Weg gebracht. Ziel der Fachstelle ist es, regional dazu beizutragen, so lange und so gut wie möglich im vertrauten Umfeld leben zu können. In Zusammenarbeit mit dem Projektträger Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. und dem Institut für Gerontologische Forschung e.V. Berlin beteiligt sich die Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. Selbsthilfe Demenz als Kooperationspartner an dem Modellprojekt und bringt ihre Fachexpertise in den Bereichen "niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote" und "neue Wohnformen für Ältere und Pflegebedürftige" ein.
zur Website >
Beratungsstelle Strausberg
Die Beratungsstelle unterstützt Menschen in Strausberg und Umgebung mit einem vielfältigen Angebot von Beratung, Alltagsentlastung bis hin zu Freizeitaktivitäten. In persönlichen Gesprächen werden individuelle Lösungen für Problemlagen vor Ort entwickelt. Zentrales Anliegen ist dabei immer, die Lebensqualität für alle Beteiligten aufrecht zu erhalten und Unterstützung zu organisieren, die zu den Menschen passt.

weitere Infos >

ESPRIT
"ESPRIT - Entlastung und Stärkung für Pflegebedürftige und Pflegende - Reisen im Tandem" In dem vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderten Projekte wird analysiert, welche Art von Urlaubsangebot dazu beiträgt, die Lebensqualität zu steigern und sich nachhaltig auf das Versorgungsarrangement auswirkt.

zur Website >

Nur wenn wir viele sind, wird man uns hören.


nach oben